Sicher unterwegs

Selbsteinschätzung in den Bergen

Euer Schlüssel zu einer sicheren Klettersteig- und Bergtour

Bei jeder alpinen Aktivität benötigt ihr eine gesunde Portion Selbsteinschätzung, um sicher ans Ziel zu kommen.

In diesem Blog möchten wir die Bedeutung der Selbsteinschätzung beim Klettersteigen erläutern und einige praktische Tipps geben, wie man sich selbst richtig einschätzt.

Inhalt

Was bedeutet eigentlich Selbsteinschätzung?

Ihr solltet ehrlich und realistisch die eigenen Fähigkeiten und Grenzen erkennen und akzeptieren. Das bezieht sich auf die körperliche Fitness, technische Kletterfähigkeiten, psychische Stärke und die Kenntnis über das notwendige Material.

Körperliche Fitness

Eine alpine Tour und ein Klettersteig erfordert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Ihr müsst in langen Passagen durchaus in der Lage sein, euer Gewicht am langen Arm zu halten. Eine kraftsparende Klettertechnik ist essentiell. Lange Routen können zudem eure Ausdauer stark beanspruchen. Ein gutes Training, das idealerweise Ausdauer und Kraft kombiniert, ist unerlässlich. Wenn ihr in der Vorbereitung eure Beweglichkeit trainiert, dann könnt ihr mit der passenden Flexibilität und Körperbalance schwierige Passage viel leichter meistern

Technische Kletterfähigkeiten

Nicht jeder Klettersteig ist gleich. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, die unterschiedliche technische Fähigkeiten erfordern. Die richtige Griff- und Tritttechnik ist in einer Kletterhalle gut zu trainieren. Wie trete ich an, was bedeutet vorausschauendes Klettern, wie funktioniert das mit dem Eindrehen, wann und wie muss ich einen Fußwechsel machen und was ist ein langer Arm?!

Psychische Stärke

Beim Klettersteigen ist nicht nur der Körper gefordert, sondern auch der Geist. Höhen können eine große Herausforderung sein. Es ist wichtig, die eigene Reaktion auf Höhe zu kennen und zu wissen, wie man sie kontrollieren kann. Ruhige und kontrollierte Reaktionen und Handeln ist zudem entscheidend um Stress vorzubeugen.
Arbeitet an eurer mentalen Stärke. Beginnt mit leichteren Klettersteigen, um euch an die Höhe zu gewöhnen.

Ausrüstungswissen und Sicherheit

Ein solides Verständnis für die richtige Anwendung der Ausrüstung ist essenziell. Wie wird das Klettersteigset genutzt, wann setze ich die Rastschlinge ein und wofür benötige ich zusätzliches Material. Zudem solltet ihr in Erste Hilfe geschult sein und über Wissen für alpine Notfälle verfügen. Lasst euch von erfahrenen Kletterern oder in einem zertifizierten Kurs zeigen, was ihr für eine sichere Tour in den Bergen benötigt.

Klettersteigkurs Boppard
Familientour auf dem Klettersteig in Boppard
Klettersteig Manderscheid

Unser Fazit

Selbsteinschätzung ist in den Bergen unerlässlich. Sie hilft, Risiken zu minimieren und das Erlebnis sicher zu gestalten. Indem ihr eure körperliche Fitness, technischen Fähigkeiten, mentale Stärke und Kenntnis der Ausrüstung realistisch einschätzt, legt ihr den Grundstein für ein erfolgreiches Abenteuer.

Denkt daran: Es ist keine Schande, eine alpine Tour oder einen Klettersteig abzubrechen, wenn ihr eure Grenzen erreicht. Sicherheit geht immer vor.

Klettersteig Manderscheid

Einsteigerkurs

Unser Einsteigerkurs in Manderscheid, für alle die erste Erfahrungen auf leichten Klettersteigen gesammelt haben und ihr Wissen vertiefen möchten.

Klettersteig Manderscheid

Fortgeschrittene

Dieser Klettersteigkurs in Manderscheid richtet sich an Fortgeschrittene, die ihre Technik verbessern und erweiterte Kenntnisse erlangen möchten.

Mittelrhein
Klettersteig

Kletterspaß der leichten Art am Rhein